Fach Sport

Bereichsleiterin: SSRin Claudia Rymkuß

Fachleiter: Fabian Vogt

Lehrbeauftragte: Bernd Todt

Leitgedanken

„Wem es gelingt, Menschen durch Körperübungen leuchtende Augen zu schenken, der tut Großes auf dem Gebiet der Erziehung!“ (Johann Heinrich Pestalozzi)

Das Konzept des erziehenden Sportunterrichts unter Berücksichtigung des fachtypischen Praxisbezugs und der verschiedenen gesellschaftlichen Sinnrichtungen von Bewegung, Sport und Spiel ist für die konkrete Umsetzung des Bildungsplans unabdingbar und bildet damit die Grundlage für die Ausbildung am Seminar.

Aus dieser Sicht von Sportunterricht sollen die Ansätze unterrichtspraktisch in der Fachdidaktik erprobt und vertieft reflektiert werden. Auf der Basis pädagogischen, didaktischen und fachspezifischen Wissens sollen die Anwärterinnen und Anwärter Lehr-, Lern-, Erziehungs- und Trainingsprozesse im Sportunterricht erfolgreich initiieren sowie effektiv und nachhaltig gestalten können.

Die räumliche, strukturelle und emotionale Situation des Sportunterrichts stellt besondere Anforderungen an die Anwärterinnen und Anwärter; deshalb begleitet, fördert und unterstützt die Ausbildung die Entwicklung der individuellen Lehrerpersönlichkeit. Hierzu gehört auch die Bewusstmachung ihrer Rolle, als Vorbild grundsätzliche Haltungen und Einstellungen zu einem sportlichen Lebensstil zu vermitteln.

Vgl. Ausbildungsstandards der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung (Werkreal-, Haupt- und Realschulen), Ministerium für Kultus und Sport, Baden-Württemberg, S. 62f, 2016

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.