Service-Navigation

Suchfunktion



Fach Alltagskultur und Gesundheit

Bereichsleiter:    SSR Bernhard Burger

Fachleiterin:        Ute Herrmann-Glöckle

Lehrbeauftragte: Ute Herrmann-Glöckle, Ruth Meyer, Carolin Trapp

 

Leitgedanken

Fachdidaktik für das Fach Alltagskultur, Ernährung, Soziales

Die Ausbildung im Fach „Alltagskultur und Gesundheit“ befähigt die Lehramtsanwärterinnen und -anwärter alltagskulturelle Themen und Inhalte für Unterrichtsprozesse didaktisch reflektiert aufzubereiten und zu vermitteln.

Zielsetzung ist es, die Lernenden zu einer bewussten Lebensgestaltung in einem stetig komplexer werdenden Alltag zu befähigen. Durch das mehrperspektivische Erschließen alltagskultureller Themenfelder initiieren die Lehramtsanwärterinnen und -anwärter Lernprozesse, die das Handlungsrepertoire und die Reflexions- und Entscheidungskompetenz kontinuierlich erweitern.

Fachtheoretische und fachspezifische methodische Zugänge werden mit fachpraktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten verzahnt.

Die Lehramtsanwärterinnen und -anwärter regen Schülerinnen und Schüler an, für sich, für andere, für die Gesellschaft sowie die Umwelt Verantwortung zu übernehmen. Dabei berücksichtigen sie verschiedene Lebensstile und -muster und initiieren die Reflexion über Werte, Einstellungen und Haltungen. Sie sind sich ihrer Vorbildfunktion bewusst und können diese reflektiert annehmen.

Der stetige Wandel erfordert eine kontinuierliche Orientierung an den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Bedingungen und erfordert die persönliche Weiterentwicklung und Weiterbildung.

Fußleiste