Service-Navigation

Suchfunktion

Fach Geschichte - Ausbildungsinhalte

  • Grundlagen: Geschichte, Vergangenheit, historisches Lernen, Geschichtsbewusstsein, Geschichtskultur.
  • Verlaufsformen (Artikulation) von Geschichtsunterricht unter besonderer Berücksichtigung des problemorientierten Ansatzes (POGU).
  • Raum und Geschichte – Kartenarbeit.
  • Sicherung von Unterrichtsergebnissen: Determinanten der „Tafelarbeit“ (Visualisierungstechniken).
  • Schriftliche Quellen – Differenzierung nach Typen und jeweilige didaktische Qualität.
  • Aufgabentypen und die „Tiefe“ des GU: Sinnerschließung, Problematisierung, Bewertung, Handlungsorientierung.
  • Handlungsorientierung am Beispiel des kreativen und produktiven Schreibens.
  • Bildarbeit – Aussagewert, didaktischer Ort und Methodik.
  • Historische Imagination als „intrinsischer Bestandteil“ (Oswalt) des historischen Lernens.
  • Filme – Gattungen und didaktische Qualitäten.
  • Musik – Melodien als mentalitätsgeschichtliche Quelle.
  • Rollenspiele – eine Annäherung an die Vergangenheit.
  • Akustische Medien: Geräusche, Tondokumente.
  • Gegenständliche Quellen – Differenzierung und Nutzen für das historische Lernen.
  • Lernen vor Ort: Historische Orte im Geschichtsunterricht (Verdun, Kaiseraugst, Natzweiler-Struthof, ehemaliges Bad Boll/Schw.).


Literatur:

  • SAUER, MICHAEL (201512): Geschichte unterrichten. Eine Einführung in die Didaktik und Methodik, Seelze.
  • WIDER, MATTHIAS (201810): Fachdidaktik Geschichte. Handreichung zur schulpraktischen Ausbildung (unveröffentlichtes Manuskript), Freiburg.



 

Fußleiste